EM-A im Allgäu


Wie Silage optimiert wird!

Mit der Möglichkeit EM noch einmal mit Melasse und Wasser zu fermentieren ergibt sich eine günstige Variante großflächig mit EM-A (aktiviert) in weiteren Bereichen zu arbeiten. Mittlerweile wird mit EM-A Viehfutter siliert, mit bestem Ergebnis, wie im EM Journal (Monatszeitung des EM e.V.) zu lesen ist. Bauer Epp stellt sich selbst sein EM-A her und siliert damit für sein Milchvieh die komplette Silage (1Liter EM-A je m3) und fermentiert selbst frisches Getreideschrot, Mineralfutter und EM zu Futterbokashi. Die Tiere nehmen mehr Futter auf, sind gesünder und liefern bessere Milch, so Bauer Epp. EM ist aus seinem Betrieb nicht mehr wegzudenken. Mittlerweile verwenden auch andere Betriebe EM, bei Kühen, Schweinen, Hühnern und besonders in der Pferdehaltung macht es sich einen Namen.

Druckbare Version