Was ist EM


Wer oder was genau sind diese kleinen Wunderheiler?

Es sind Mikroorganismen aus fünf verschiedenen Gruppen: Photosynthesebakterien, Milchsäurebakterien, Hefen, Pilze und Actiomyceten. Genauer gesagt 80 Arten aus 10 Gattungen der besagten fünf Gruppen. Alle sind sie für Menschen und Pflanzen nützlich und der Natur entnommen. Die Mischung besteht aus drei Typen von Mikroorganismen: den anaeroben, deren Stoffwechsel als Gärprozess abläuft und eine Fermentation hervorruft, den aeroben, die mit Sauerstoff eine stark riechende Fäulnis-Zersetzung verursachen und neutralen, die sich sowohl anaerob als auch aerob verhalten können. In einem Milieu mit einem pH-Wert von 3,5 können sie gemeinsam ruhen, ohne sich gegenseitig zu zerstören. Wieder in der Natur freigesetzt, ernähren sich die Effektiven Mikroorganismen u. a. von Stoffen wie Stickstoff, Methan, Ammoniak und Schwefelwasserstoff und produzieren Sauerstoff, Aminosäuren, organische Säuren, Polysacchaide und Vitamine, die das Gedeihen von Pflanzen und Tieren ermöglichen. Die unterschiedlichen Arten in der Mischung fördern sich in ihren Eigenschaften so, daß ein optimales Wirkungsgleichgewicht entsteht. Zusätzlich erhöhen sich das Antioxidationsniveau, d. h., sie hemmen den oxidativen Zersetzungsprozess, der durch aktiven Sauerstoff (freie Radikale) zu Schädigungen und damit zu Alters- und Zerfallprozessen führt.Bei ihrer Anwendung können keine unangenehmen Nebenwirkungen entstehen, denn sie wirken immer absolut positiv. EM findet Anwendung in der Landwirtschaft (Ackerbau, sowie Viehzucht), im Umweltschutz, in Haushalt, Hotels und in der Medizin.

Druckbare Version