AMSAT-HC


AMSAT-HC®-System


Zur frühzeitigen Erfassung von Gesundheitsstörungen dienen z. B. die Thermographie, unterschiedliche Resonanztests des Vegetativums, wie die Meridiandiagnostik und die Elektroakupunktur oder aber die Anwendung traditioneller chinesischer Methoden.



Die Methode


Die Basis der bioelektrischen AMSAT-HC®-Analyse ist die Bestimmung der Zeit-Amplituden-Charakteristik der Leitfähigkeit des menschlichen Körpers und seiner Abschnitte, wenn sie vom Strom durchflossen werden. AMSAT-HC® bedient sich dabei eines computergesteuerten Signalsende- und Empfangssystem. Mit einer Frequenz der Impulse von 10 – 1.000 Hz wird der Körper „gescannt“, werden die biologisch aktiven Zonen somit nacheinander kreisförmig angesteuert. Es wird gemessen, welche Anteile der eingegebenen Impulse wo und wie ankommen.




Digitale Ergebnissignale werden von der Software verarbeitet, die eine elektrische Parameteranalyse im Vergleich mit einer sehr großen Zahl im Gerät abgespeicherter Standardwerte durchführt. Dabei werden von der Software automatisch Variable wie das Alter, die Tageszeit, das Geschlecht und die Raumtemperatur berücksichtigt.

...zurück zur Übersicht Dr. K.H. Dröge



(C) 2011 - Alle Rechte vorbehalten

Diese Seite drucken